Schnarchen ist ein weit verbreitetes Phänomen, das besonders im Alter viele Menschen betrifft. Kennen Sie die Ursache für Schnarchen, können Sie jedoch mit einigen einfachen Hilfsmitteln wieder ruhig schlafen.

Das klassische Schnarchgeräusch entsteht, wenn das Gaumensegel und das Rachenzäpfchen beim Ein- und Ausatmen durch den Mund flattern. Eine erschlaffte Rachenmuskulatur oder verengte Atemwege sind oft eine Ursache für das Schnarchen. Betroffene leiden oft selbst unter der unruhigen Nacht. Müdigkeit, Konzentrationsbeschwerden oder Nachtschweiß können mit dem lästigen Schnarchen einhergehen. Mit der richtigen Behandlung können Sie allerdings das Schnarchen stoppen und wieder ruhig schlafen.

Schnarchen hat vielseitige Ursachen

Schnarchen kann durch viele verschiedene Ursachen hervorgerufen oder begünstigt werden. Dabei gibt es einen Unterschied zwischen einfachem Schnarchen und dem Schlafapnoe-Syndrom, das mit kurzen Atemaussetzern einhergeht. Ein Arztbesuch hilft dabei die genaue Ursache für das Schnarchen aufzuklären. Zu den häufigsten Ursachen gehören unter anderem verengte Atemwege, ein ungesunder Lebensstil oder die Wahl der Schlafposition.

Körperliche Ursachen

Neben anatomischen Besonderheiten wie vergrößerten Rachenmandeln oder einer erschlafften Rachenmuskulatur sind auch Übergewicht oder verstopfte Atemwege eine verbreitete Ursache für das Schnarchen. Festgesetztes Körperfett oder eine verstopfte Nase schränken häufig die Luftzufuhr ein und führen so zu einer vermehrten Atmung durch den Mund, die das Schnarchen begünstigt.

Die Schlafposition als Ursache für Schnarchen

Wenn Sie gerne in der Rückenlage schlafen, ist das Risiko größer in der Nacht zu schnarchen. In der Rückenposition hat der untere Kiefer keine Auflagefläche, sodass der Mund automatisch geöffnet ist. Wenn sie nicht in einer anderen Position schlafen können, kann es helfen den Oberkörper in der Nacht höher zu legen.

Ursache für Schnarchen: muskelentspannende Substanzen

Bestimmte Substanzen entspannen die Muskulatur und begünstigen dadurch vermehrt auftretendes Schnarchen. Neben Alkohol gehören auch Cannabis, Schmerzmittel, Schlafmittel und Antihistaminika dazu. Während diese Substanzen meist nicht die alleinige Ursache für das Schnarchen sind, wirken sie als Verstärker.

Mit einfachen Methoden das Schnarchen stoppen

Es gibt ebenso viele Mittel gegen das Schnarchen, wie es Ursachen für die lauten Geräusche in der Nacht gibt. Einige Hilfsmittel können einfach genutzt werden, während andere vom Arzt verschrieben werden. Der Sanaclip kann als Anti-Schnarch-Clip bei vielen verschiedenen Ursachen Abhilfe leisten. Der kleine Clip aus medizinischem Silikon sitzt in der Nase und ermöglicht so ein freieres Atmen. Mit dem Sanaclip können auch Sie in der Nacht wieder tief und erholsam schlafen.

Stoppen Sie Ihr Schnarchen und bestellen Sie noch heute den Sanaclip!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.