GRÜNDE & MÖGLICHE URSACHEN FÜR IHR SCHNARCHEN

Das bekannte Schnarchgeräusch entsteht beim Ein- und Ausatmen durch die flatternde Bewegung des Gaumens, Zäpfchens und Rachens. Mediziner sprechen hierbei von einer teilweisen oder totalen Atemwegsblockade. Die Folge ist das Schwingen des erschlafften Gaumensegels, welches im Sog der Atemluft stark oder weniger stark flattert. Die Ursachen für das Schnarchen kann in einem oder mehreren kombinierten Gründen liegen.

FALSCHE SCHLAFPOSITION

Oft tritt das Schnarchen bei vielen Betroffenen nur in einer bestimmten Körperposition auf. Tendenziell schnarchen Menschen verstärkt, wenn sie auf dem Rücken liegen, da hier der untere Kiefer keine Auflagefläche hat und der Mund automatisch geöffnet wird. Der Körper reagiert reflexartig durch Mundatmung, obwohl er weiter durch die Nase atmen könnte.

ALKOHOL UND MUSKELENTSPANNENDE SUBSTANZEN

Durch Alkohol und andere muskelentspannende Substanzen (Schlafmittel, Schmerzmittel, Psychopharmaka, Cannabis) kommt es zur einer intensiven Entspannung des Gaumensegels und Erschlaffung des Atemapparates des Menschen. Dies geht oft einher mit einer Art Kurzatmung oder flachen Atmung. Dem Körper fehlt die benötigte Energie zur Aufrechterhaltung der notwendigen Körperfunktionen.

ÜBERGEWICHT

Ein Faktor, der weiterhin bei vielen Betroffenen hinzukommt, ist Übergewicht oder genetische Veranlagung. Durch das Übergewicht gewinnt der Körper generell an Masse und ist erschlaffter. Die natürlichen Organen und Muskeln haben Schwierigkeiten, die Funktionen des Körpers unter erschwerten Bedingungen reibungslos fortzuführen. Durch festgesetztes Körperfett im Gesicht und Hals des Menschen, werden die Organe für das leichte und unbeschwerte Ein- und Ausatmen benachteiligt. Das Schnarchen wird enorm begünstigt.

VERSTOPFTE NASE

Eine verstopfte oder sich in der Nacht verstopfende Nase ist ein weiterer Grund des Schnarchens. Bei schlechtem Atemdurchzug durch die Nase reagiert der Körper als Reflex mit der Öffnung des Mundes. Es kommt zum plötzlichen nach Luft schnappenden Schnarchen, welches zu Verschlucken oder zu Herzproblemen führen kann.

HERKÖMMLICHE UND BEI VIELEN BETROFFENEN AUFTRETENDE SYMPTOME SIND

Tagesmüdigkeit, Schläfrigkeit Konzentrations- und Gedächtnisprobleme Nachtschweiss Kopfschmerzen direkt nach dem Aufwachen & Schwindelgefühl